Hochsensibilität

„Jetzt nimm dir das doch nicht so zu Herzen!“, „Lass nicht alles so an dich heran!“ Das sind Sätze, die Hochsensible Personen (HSP) schon von Kindesbeinen an zu hören bekommen haben. Aber auch Sätze wie „Du bist so ein guter Zuhörer!“, „Du bist so ein guter Freund!“, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Sind Sie hochsensibel? Machen Sie den Selbst-Test

Die amerikanische Psychologin Elaine Aaron, die den Begriff der Hochsensibilität geprägt hat und seit mehr als 20 Jahren in diesem Bereich forscht, erfasst mit diesem Fragebogen, ob Menschen in ihrem Sinne hochsensibel sind. Kreuzen Sie die Aussagen an, die für Sie komplett oder teilweise zutreffen.

  • Ich fühle mich leicht überwältigt durch starke Sinneseindrücke.
  • Offenbar habe ich eine feine Wahrnehmung für Unterschwelliges in meiner Umwelt.
  • Die Stimmungen anderer Menschen beeinflussen mich.
  • Ich reagiere eher empfindlich auf körperlichen Schmerz.
  • Ich habe an geschäftigen Tagen das Bedürfnis, mich zurückzuziehen – entweder in ein dunkles Zimmer oder an einen anderen Ort, wo ich allein sein und mich von der Stimulation erholen kann.
  • Auf Koffein reagiere ich heftiger als viele andere Menschen.
  • Ich fühle mich schnell überwältigt von Dingen wie grelle Lichter, starke Gerüche, raue Textilien auf meiner Haut oder Martinshörner in meiner Nähe.
  • Ich besitze ein reiches, vielschichtiges Innenleben.
  • Laute Geräusche bereiten mir Unbehagen.
  • Kunstvolle Musik bewegt mich tief.
  • Manchmal liegen meine Nerven derart blank, dass ich nur noch alleine sein möchte.
  • Ich bin ein gewissenhafter Mensch.
  • Ich bin schreckhaft.
  • Es bringt mich leicht aus der Fassung, wenn ich in kurzer Zeit viel erledigen muss.
  • Wenn andere Menschen sich in einer Umgebung unwohl fühlen, weiß ich eher als manche andere, was notwendig ist, um Wohlbefinden herzustellen (zum Beispiel durch eine Veränderung der Beleuchtung oder der Sitzordnung).
  • Ich werde ärgerlich, wenn man von mir erwartet, zu viele Dinge gleichzeitig zu tun.
  • Ich gebe mir große Mühe, Fehler zu vermeiden oder Dinge nicht zu vergessen.
  • Fernsehsendungen und Spielfilme mit Gewaltszenen meide ich.
  • Ich fühle mich unangenehm erregt, wenn sich um mich herum viel abspielt.
  • Hungergefühle stören nachhaltig meine Konzentration und beeinträchtigen meine Stimmung.
  • Veränderungen in meinem Leben treffen mich sehr heftig.
  • Ich bemerke und genieße feine Düfte, Geschmäcker, Klänge oder Kunstwerke.
  • Ich empfinde es als unangenehm, wenn ich mich mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftigen muss.
  • Für mich ist es sehr wichtig, mein Leben so zu organisieren, dass ich Situationen vermeide, in denen ich mich ärgern muss oder die mich überwältigen.
  • Laute Geräusche, chaotische Szenen und ähnliche starke Reize stören mich.
  • Wenn ich mit anderen Menschen konkurrieren muss oder beobachtet werde, während ich eine Aufgabe erfülle, macht mich das so nervös und unsicher, dass ich weitaus schlechter abschneide, als ich eigentlich könnte.
  • Als Kind haben meine Eltern und Lehrer mich als sensibel oder schüchtern angesehen.

Ergebnis: Wenn Sie 14 oder mehr Aussagen angekreuzt haben, sind Sie wahrscheinlich hochsensibel.

Hochsensibel – was ist das?

Einfach gesagt – ein Merkmal, das ca.15 – 20 % der Menschen und der Säugetiere haben. So wie die Augen- oder Hautfarbe. Es betrifft nur eben nicht die äußeren Faktoren, sondern das Nervensystem und die Verarbeitung von Eindrücken. HSP nehmen das Leben und alles um sie herum mehr und intensiver wahr. Manche nehmen Gerüche stärker wahr, andere Geräusche, die meisten bekommen die Stimmungen ihrer Mitmenschen besonders stark und ungefiltert mit.

Es ist eine Gabe, die man sich weder aussucht noch abstellen kann, die viel Freude, aber auch Leid mit sich bringen kann, da man eben ALLES INTENSIVER empfindet und erlebt. In unserem häufig sehr reizüberfluteten Alltag kann diese Gabe schnell zu einer Herausforderung werden. Zum Beispiel im Büro, wenn mehrere Aufgaben sich auf einmal auftun, wenn Kollegen hintereinander reinkommen und Fragen haben, wenn gleichzeitig ein anderer Kollege laut telefoniert, Termindruck herrscht und, und, und …

Mit welchen Herausforderungen HSP zu kämpfen haben und wie man diese auch mithilfe von Coaching bewältigen kann, darauf gehe ich das nächste Mal ein. Heute möchte ich diese Gabe erst einmal feiern.

Stärken und Talente von Hochsensiblen

Es ist ein Geschenk, so tief und vielschichtig empfinden und denken zu können! Sowohl für sich selbst als auch für andere. Hochsensible Menschen zeichnen sich oft durch besondere Talente aus:

  • HSP haben ein sehr gutes Gespür für die Befindlichkeiten, Stimmungen und Emotionen anderer Menschen, erkennen die Bedürfnisse anderer häufig, noch bevor diese sie selbst bemerkt haben.
  • HSP sind geborene Lerner. Sie sind neugierig, vielseitig interessiert, haben eine hohe Begeisterungsfähigkeit und vielseitige Interessen und verfügen über ein ausgezeichnetes Langzeitgedächtnis.
  • HSP sind geschätzte Freunde und Kollegen. Sie sind kreativ, denken in größeren Zusammenhängen, haben ein hohes Verantwortungsbewusstsein, ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und helfen gern.
  • HSP sind hervorragende Beobachter, haben eine detailreiche Wahrnehmung, können schnell „zwischen den Zeilen lesen“ und lebendige Lügendetektoren (HSP merken sehr schnell, wenn das Gegenüber nicht authentisch ist, da sie Diskrepanzen zwischen Aussagen und Körpersprache sehr feinfühlig wahrnehmen). Aber auch für andere Gefahren haben HSP einen 6. Sinn.
  • Wenn Sie HSP sind, dann werden Sie sich besonders stark an Büchern, Kunst und Musik und an Ihrem reichen Innenleben freuen können. Sie sind vielschichtige, komplexe und meist stabile Persönlichkeiten, selbstreflektiert und mit einem hohen Entwicklungspotential.
  • Es hat sich in Studien gezeigt, das HSP besonders stark von Entwicklungsangeboten, wie Ratgeber, Seminare und Coaching profitieren.

Hochsensibel sein ist toll und anstrengend und völlig in Ordnung!

Weiter zu Teil 2: Hochsensibilität: Probleme und Lösungsideen

Über die Autorin:

Ana-Maria CuzaAna-Maria Cuza, Diplom Psychologin und systemischer Coach begleitet seit über 10 Jahren erfolgreiche Menschen (Führungskräfte, Mitarbeiter, Mütter, Hochsensible Menschen und auch wenig sensible Menschen, die ihre empathische Seite noch entdecken wollen…). Sie ist begeistert von dem ressourcenorientierten Ansatz und von der Kreativität und Einzigartigkeit ihrer Klienten.

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here